FDP Stadtverband Nideggen

1.174.000,00 Euro für die Sanierung des Heimatbad Abenden

20.11.2020 Tolle Nachrichten für Abenden

Wie uns Stefan Lenzen (FDP MdL) mitteilte, erhalten wir eine 100% Förderung des Landes für die Sanierung des Heimatbad in Abenden. Es werden insgesamt 1.174.000,00 Euro aus dem Sonderinvestitionsprogramm zur Förderung der Sportinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Wir danken allen die an der Antragsstellung mitgewirkt haben.

Und natürlich ist Abenden ein Stadtteil von Nideggen und nicht wie in der Dürener Zeitung am 21.11.2020 berichtet wurde, dass sich Herr Dr. Ralf Nolten von der CDU freut der Stadt Heimbach die Gelder für Abenden zukommen zu lassen.
Es ist doch im immer hilfreich, wenn man sich in seinem Wahlbezirk auskennt.

Erhalt der Infrastruktur

03.10.2020 Erhalt der Infrastruktur für unsere Bürger und Touristen

Die FDP hat heute den Antrag für eine Attraktivitätssteigerung der Stadt Nideggen im Ortsteil Schmidt gestellt. Die Infrastruktur für Wanderer und Urlauber muss zwingend erneuert werden.
Antrag
Foto 1
Foto 2

Danke an unsere treuen Wähler

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken. Wir konnten unser Wahlergebnis ggü. der letzten Kommunalwahl nochmals steigern.
Insbesondere freut es uns, dass unsere neuen und jungen Kandidaten so tolle Ergebnisse erreichen konnten, auch wenn es noch nicht für ein Ratsmandat gereicht hat. Wir bleiben weiter dran.
Auch in der kommenden Legislaturperiode werden wir unsere und damit ihre Ziele konsequent als Fraktion verfolgen und dafür Sorge tragen, dass Nideggen sich schneller weiterentwickelt und noch lebenswerter wird, wie es jetzt schon ist.
Auch ein Dankeschön an Katharina und Alexander Willkomm, die uns nicht nur mit finanziellen Mitteln im Wahlkampf unterstützt haben.

CDU mit Rolle rückwärts und MFN zerstören Bauwünsche

25.08.2020 Baugebiet Berger Acker

Wie titelte die Dürener Zeitung so schön: "Rolle rückwärts im zweiten Anlauf"

Die CDU ist mal wieder umgefallen. War man anfangs beim Baugebiet Berger Acker mit im Boot, fiel man wieder um.
Auch wir haben den Gesprächstermin mit den Anwohnern wahrgenommen und immer klar zum Ausdruck gebracht, dass wir an der Entwicklung Berger Acker sehr interessiert sind, man aber sicherlich über Details an der Planung sprechen muss. Einige Anwohner haben sich aber zusammen mit CDU, Grünen und MfN gegen ca. 80 Familien gewandt, die hier hätten ein neues Zuhause finden können.
Nun ja, die Kommunalwahlen stehen vor der Tür und man geht halt auf Stimmenfang. Wem die Anwohner die Stimmen geben, bleibt natürlich offen.
Für uns unverständlich ist allerdings, wie man jungen Familien solche Chancen verbauen kann. Alle wollen Nideggen als Standort für die weiterführende Schule erhalten, aber Familien mit Kindern will man seitens CDU, Grünen und MfN nicht. Vielleicht denkt man hier, dass der Klapperstorch die Kinder bringt, die später mal die weiterführende Schule besuchen sollen. Das würde zumindest zur Argumentation von MfN, CDU und Grünen passen.
Durch dieses Baugebiet hätten wir unsere Infrastruktur stärken und unser Steueraufkommen erhöhen können.
Auch hier wurde leider wieder eine tolle Chance vertan.

EU-Sondergipfel

Europa muss seine Werte verteidigen

Gas-Streit im Mittelmeer, Proteste in Belarus, der Konflikt in Bergkarabach, Rechtsstaatlichkeit der Mitgliedstaaten: Vor der EU liegen viele außenpolitische Herausforderungen, um die es auf dem zweitägigen EU-Sondergipfel in Brüssel gehen soll. Für ...

Bund-Länder-Beschlüsse

Wissing: Wir müssen wachsam sein

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf strengere Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verständigt. Die Freien Demokraten begrüßen das, warnen aber gleichzeitig vor einer Schieflage. "Ein zweiter Lockdown ...

PISA-Studie

Die GroKo verschläft die Digitalisierung der Schulen noch immer

Über die digitale Ausstattung von Schulen und Schülern in Deutschland wurde im Zuge der Corona-Krise viel diskutiert. Eine Sonderauswertung der letzten Pisa-Erhebung zeigt nun, wie Deutschland bei dem Thema weit hinterherhinkt. Bei der Digital-Ausbildung ...


TV-Duell zur US-Wahl

Mehr OSZE-Wahlbeobachter in die USA

Der Ton in öffentlichen Debatten verschärft sich zunehmend. Das habe auch das "vergiftete" TV-Duell zur US-amerikanischen Präsidentschaftswahl zwischen Donald Trump und Joe Biden gezeigt, meint FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff. Er analysiert, ...

Generaldebatte zum Haushaltsentwurf 2021

Sparmaßnahmen in Bildung und Forschung sind der falsche Weg

Der Bundestag berät in dieser Woche den Haushaltsentwurf der Großen Koalition für das kommende Jahr 2021, der eine Neuverschuldung von 96 Milliarden Euro vorsieht. Doch ausgerechnet bei Bildung und Forschung wird gespart, kritisiert FDP-Chef Christian ...


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Positionen


Mitmachen